Entlang der Flüsse, Brücken und Stege

Auf der malerischen Uferpromenade an der Rednitz drehen Sie die ersten Übungsrunden.

Vorbei geht an den alten, so genannten Kißkaltschen Häusern, deren rote Klinkersteine sich wunderschön im Abendlicht im Wasser spiegeln. Weiter geht es zum Kulturort Badstraße und dem ehemaligen Flussbad.

Mit Blick auf die Siebenbogenbrücke rollen Sie über den Badsteg zum idyllisch gelegenen Waldmannsweiher und erfahren dort seine Geheimnisse.

Dann geht es weiter durch die Wiesen des Flusstales hinüber zur Kapellenruh. Ob wirklich Karl der Große hier die Kapelle gegründet hat, ist ungewiss.

Jetzt rollen Sie über den Käppnersteg zur so genannten „Spitz“, dem Zusammenfluss von Rednitz und Pegnitz. Hier erfahren Sie, dass Fürth eine Drei-Flüsse-Stadt ist. Durch die Flussauen geht es vorbei am Jubiläumshain zum Karlsteg, unterhalb des Stadttheaters, einem der schönsten Kulturstätten Fürths.

Weiter geht die Fahrt entlang der Pegnitz zum Engelhardtsteg. Hier erfahren Sie die Entstehungsgeschichte des zauberhaften Stadtparks und warum die Fürther ihren Park so lieben. Die Fahrt wird entlang der Silberpappelallee fortgesetzt, vorbei an Gärten und Wiesen. Auf der anderen Seite haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Fürther Skyline mit all ihren Wahrzeichen, dem florentinisch anmutenden Rathausturm und den vielen Kirchen.

Wieder zurück an der Pegnitz erzählt Ihnen die Stadtführerin bzw. der Stadtführer, was das Flusspferd Elsbeth mit Fürth zu tun hatte.

Vorbei an einer der ehemaligen Furten, die Fürth ihren Namen gaben, rollen Sie durch romantische Gassen der Altstadt.

Auf der ehemaligen Handelsstraße geht die Tour wieder zurück zum Kulturforum und der Maxbrücke. Wie sie zu ihrem Namen kam und ihre Geschichte erzählt Ihnen die Gästeführerin bzw. der Gästeführer, bevor die Tour am Ausgangspunkt endet.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad

Preis: 50,- Euro/Person*

© easy2move 2017

Haftungsausschluss

Impressum